Slider

FIFTEEN-NINE GALLERY

IST DER SPEZIALIST FÜR WILDLIFE-FOTOGRAFIE
IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND AUF DEN BALEAREN

159.gallery ist die exklusive Repräsentanz des Fine-Art-Künstlers Lars Beusker in Deutschland, Österreich und auf den Balearen. Wir präsentieren seine atemberaubenden Schwarz-Weiß-Porträts von wilden Tieren in umfangreicher Auswahl: Bilder, wie man sie kaum zuvor gesehen hat. Neben der ganzjährigen Präsentation aller verfügbaren Werke in unserem Bauhaus-Pavillon in Ostwestfalen zeigen wir zahlreiche Arbeiten in unseren Showrooms auf Sylt, in Köln und Kitzbühel. Private Events: Wir stehen in engem Kontakt mit verschiedenen Partnern und realisieren exklusive closed-door-events für ausgesuchtes Publikum. Beusker selbst ist bei diesen Veranstaltungen anwesend und begeistert unsere Gäste, wenn er von seinen atemberaubenden Reisen zu den entlegensten Orten der Erde berichtet. Bleiben Sie auf dem laufenden und erfahren Sie hier über bevorstehende Veranstaltungen.

159.gallery ist Ambassador für David Yarrow, erfolgreichster Wildlife-Fotograf der Welt. Wir vermitteln ausverkaufte Sammlerstücke aus dem Privatbesitz unserer Kunden (secondary market). Davids Arbeiten sind weltweit anerkannt unter Sammlern und Art-Investoren. David Yarrow wird in Deutschland exklusiv von der Galerie CAMERA WORK vertreten.

ABOUT LARS BEUSKER

lb-159

Lars Beusker ist 1973 geboren. Mit 15 entdeckte er seine Liebe zur Schwarzweiß-Fotografie. Nach dem Abitur folgte zunächst eine vierjährige Fotoassistenz und anschließend das Studium der Fotografie und des Designs bei Prof. Gottfried Jäger sowie Prof. Gerd Fleischmann.

Er arbeitet als Modefotograf und leitet ab 2003 ein eigenes Design-Bureau mit Sitz in Stromberg/Westf. Seit 2013 arbeitet Beusker neben seinen Auftragsarbeiten an verschiedenen freien Projekten, stets in Schwarzweiß. 2017 eröffnete er seine erste Galerie in einem hierfür errichteten Bauhaus-Pavillon aus Holz und Glas.

Fasziniert von einer ersten Afrikareise, ist es nicht verwunderlich, dass ihn die Wildlife-Fotografie am meisten gefesselt hat. Die Nähe zu den wilden Tieren, die Ruhe in unberührter Natur und die Menschen in diesen Lebensräumern faszinieren ihn immer wieder – so oft er kann reist er in die Wildnis und fängt dabei einzigartige Momente in Schwarzweiß ein, so schön, wie man selten Portraits von wilden Tieren gesehen hat. 2018 wird diese Arbeit zu seinem neuen Markenzeichen, nachdem er die Modefotografie an den Nagel gehängt hat.